Profil

Netzwerk-Partner

Deutsche Materialeffizienzagentur (demea)

Die Deutsche Materialeffizienzagentur (demea) ist vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) damit beauftragt, Unternehmen über die Bedeutung der Rohstoff- und Materialeffizienz zu informieren und sie bei der Lokalisierung und Erschließung von Einsparpotenzialen zur Steigerung ihrer Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen. Träger der Deutschen Materialeffizienzagentur ist das RKW Kompetenzzentrum.

Die demea ist auf Initiative des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie entstanden.

Sie soll:

  • Das öffentliche Bewusstsein über die Bedeutung der Rohstoff- und Materialeffizienz schärfen und Informationen darüber zur Verfügung stellen.
  • Unternehmen dazu motivieren, Rohstoff- und Materialeffizienzpotenziale zu erschließen und sie mit aktuellen Informationen und Praxisbeispielen dabei unterstützen.
  • Einen Pool von geeigneten Rohstoff- und Materialeffizienzberatern betreuen, die den Unternehmen bei der Erkennung und Erschließung von Effizienzpotentialen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die Deutsche Materialeffizienzagentur bietet daher allen geeigneten Beratungsunternehmen das neue Label „demea-Beratungsunternehmen“ an. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie als Unternehmen ihre Wettbewerbsfähigkeit durch eine verbesserte  Rohstoff- und Materialeffizienz steigern wollen oder Fragen und Hinweise zum Thema Rohstoff- und Materialeffizienz haben.

Kontakt

Deutsche Materialeffizienzagentur (demea)

 


Ansprechpartner
Dr. Andreas Blaeser-Benfer
Abteilung
RKW Kompetenzzentrum
Tel: 06196 495 3300
E-Mail: blaeser@rkw.de

www.demea.de

Alle Artikel dieses Verfassers