Beiträge zum Stichwort

Kommunen können Ressourceneffizienz steigern

25.09.2020

Kommunen haben ein hohes Potenzial für ressourceneffizientes Handeln: kommunale Akteure in der Wirtschaftsförderung, den Fachämtern sowie den Infrastrukturdienstleistern für Energie, Wasser und Abfall können zur Steigerung der Ressourceneffizienz beitragen. Eine Servicestelle könnte die Kommunen hierbei unterstützen. Das zeigt das Projekt „KommRess“ im Auftrag des Umweltbundesamtes.

Wie bereits sein Vorgängerprojekt RegioRess bestätigt auch KommRess die Annahme, dass Kommunen bei der Steigerung der Ressourceneffizienz umfangreiche Möglichkeiten der Einflussnahme haben. Dies betrifft vor allem Maßnahmen der Wirtschaftsförderung in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), der Fachämter (z. B. Stadtplanung, Umweltplanung, Verkehrsplanung) sowie der kommunalen Infrastrukturdienstleistern in den Sektoren Energie, Wasser/Abwasser und Abfallwirtschaft. In all diesen Bereichen sind gute Beispiele der Ressourceneffizienz zu finden, einige davon an den Schnittstellen zwischen Ressourcenschutz und Klimaschutz:

  • Bei Ausschreibungen für den Straßenbau wird in Kirchheim die Verwendung von Recyclingmaterial vorgeschrieben.
  • Kommunal geförderte Repair-Cafés der Stadt Hannover bieten viele ressourcenschonende und sozialverträgliche Lösungsansätze.
  • In Berlin haben drei kommunale Unternehmen – BVG, BSR und Berliner Wasserbetriebe – ein unternehmensübergreifendes Carsharing mit Elektroautos entwickelt und betreiben bereits mehr als 300 Elektrofahrzeuge.

Weiterlesen ...