Beiträge zum Stichwort

Der Deutsche Rohstoffeffizienz-Preis

29.09.2020

Die Preisverleihung für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2020 findet unter strengen Corona-Abstands- und Hygieneregeln am 21.10.2020 von 16:30 – 20 Uhr im Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Str. 29 in 10178 Berlin statt.

Nominiert in der Wettbewerbskategorie
Unternehmen sind:

  • Gebrüder Dorfner GmbH & Co Kaolin- und Kristallquarzsandwerke KG
    Neue Verwertungsphilosophie: Rohstoffeinsparung, Umsatz- und Ergebniswachstum durch Verkauf von vermeintlichem Produktionsabfall
  • Kies und Beton Baden-Baden GmbH & Co Holding KG
    Aufbereitung von Tunnelausbruchmaterial bei einem Nassschnitt-Verfahren (Hydro-Schild) zu einem qualifizierten Baustoff gem. Bauproduktenrichtlinie
  • LuxChemTech
    Von Siliziumabfällen zu wertvollem Sekundärrohstoff
  • Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG
    Klimaneutrale Recyclingsteine von Rinn

Nominiert in der Wettbewerbskategorie
Forschungseinrichtungen sind:

  • Institute for Advanced Mining Technologies/LFG Aufbereitung mineralischer Rohstoffe, RWTH Aachen
    Onlinemesssystem zur Materialstromcharakterisierung für Gipsindustrie (OMMA)"

Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk, RWTH Aachen
PECVD-Gasbarrierebeschichtung von PET-Mehrwegflaschen

Was wird ausgezeichnet?

Herausragende Beispiele zur Erhöhung der Rohstoff- und Materialeffizienz, zum
Beispiel in den Bereichen:

  • Rohstoffgewinnung und -aufbereitung
  • Recycling, Wiederverwendung und Kreislaufzuführung von Rohstoffen,
  • Produktdesign mit verringertem oder verändertem Rohstoff- und Materialbedarf,
  • Substitution von primären Rohstoffen,
  • Optimierung von Produktionsprozessen oder Einführung neuer Prozesse,
  • Neugestaltung des Produktionsumfeldes.