News

Neues Forschungsprojekt für innovative Recyclingverfahren von Elektroschrott gestartet

10.09.2019

Elektroschrott enthält viele Wertstoffe, die für eine Wiederverwertung zurückgewonnen werden sollten. Dazu zählen hochwertige Metalle wie Gold, Kupfer, Tantal und Selten-Erd-Elemente, aber auch hochwertige Kunststoffe. Während einige Metalle wie Gold und Kupfer beispielsweise schon effizient zurückgewonnen werden können, gehen in herkömmlichen Recyclingverfahren noch viele Wertstoffe und rund die Hälfte der enthaltenen gering konzentrierten Metalle verloren. Ein Konsortium, bestehend aus der Technischen Hochschule Aschaffenburg, der Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS sowie den Industriepartnern Sesotec und Mairec, hat sich nun im Rahmen des Projekts «IRVE – Innovative Recycling Verfahren für Elektroschrott» zum Ziel gesetzt, neue Prozesse zur effizienten Rückgewinnung wertstoffhaltiger Bauteile aus Elektroschrott zu finden.

Weiterlesen ...

Verfasser

Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

 

Brentanostraße 2
63755 Alzenau

Ansprechpartner
Dr. Claudia Güth
Abteilung
Projektleitung Wissenschaftsnetzwerke
Tel: +49 6023 32039-898
Fax: +49 6023 32039-66801
E-Mail: claudia.gueth@isc.fraunhofer.de

www.iwks.fraunhofer.de

Alle Artikel dieses Verfassers