News

Deutscher Elektro-Pkw-Markt vervierfacht sich im August

15.09.2020

Mehr als jeder achte neu zugelassenen Pkw fährt elektrisch – Plug-in-Hybride und BEV legen kräftig zu – Produktion in Deutschland mehr als verdreifacht

Im August stiegen die Neuzulassungen von Elektro-Pkw laut Kraftfahrt-Bundesamt um 308 Prozent auf 33.203 Fahrzeuge. Damit erreichten sie einen Anteil am Gesamtmarkt von 13,2 Prozent, ein neuer Rekord. In den ersten acht Monaten beliefen sich die Neuanmeldungen auf 163.139 E-Autos (+151 Prozent). Das entsprach einem E-Marktanteil an allen Pkw-Neuzulassungen von 9,2 Prozent.

Plug-In-Hybride (PHEV) haben sich im August mit einem Zuwachs um 448 Prozent auf 17.095 Einheiten besonders dynamisch entwickelt. „Plug-in-Hybride sind ein wesentlicher Baustein für nachhaltige individuelle Mobilität. Ihre Beliebtheit beim Kunden beruht sowohl auf dem elektrischen, lokal emissionsfreien Antrieb als auch auf den in der Praxis gewünschten hohen Reichweiten. Auch wenn der PHEV nur verbrennungsmotorisch gefahren wird, ist er als Hybrid günstiger im Verbrauch als ein leistungsgleiches rein verbrennungsmotorisch betriebenes Fahrzeug. Er vereint damit das ‚Beste aus zwei Welten‘ und motiviert Kunden zum Umstieg“, betonte Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Die Neuzulassungen rein batterieelektrischer Pkw (BEV) nahmen weiter an Fahrt auf und stiegen im August um 221 Prozent auf 16.076 Einheiten.

Weiterlesen ...

Verfasser

Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA)

 

Behrenstraße 35
10117 Berlin

Abteilung
VDA Zentrale
Tel: +49 30 897842-0
Fax: +49 30 897842-600
E-Mail: info@vda.de

www.vda.de

Alle Artikel dieses Verfassers