News

Papieratlas-Wettbewerb 2020

08.10.2020

Bei der Suche der "Recyclingpapierfreundlichsten Stadt" 2020 hat sich Erlangen als 1. Gewinner vor Leverkusen und Bottrop auf einem gemeinsamen 2. Platz durchgesetzt. Die Städte Siegen und Freiburg erhielten eine Sonderauszeichnung als Mehrfachsieger. Bei den Landkreisen geht die Auszeichnung an den Kreis Paderborn, vor dem Landkreis Schweinfurt und dem Kreis Warendorf. Den Hochschulwettbewerb 2020 gewinnt die FernUniversität in Hagen, gefolgt von der Freien Universität Berlin und der Hochschule Harz. Die Universität Tübingen ist Mehrfachsieger. 99 Städte, 40 Landkreise und 43 Hochschulen haben am "13. Papieratlas-Wettbewerb" der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) teilgenommen. Die Gewinner wurden heute in Berlin von Bundesumweltministerin und Schirmherrin Svenja Schulze ausgezeichnet.

Der Papieratlas wurde von der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR) ins Leben gerufen. Die im Jahr 2000 gegründete IPR besteht aus 25 Unternehmen und fördert den Gebrauch von Recyclingpapier mit dem Blauen Engel in Wirtschaft, Behörden, Kommunen, Hochschulen und Schulen. Unterstützung bekommt die IPR durch das Bundesumweltministerium, den Deutschen Städtetag, den Deutschen Städte- und Gemeindebund, den Deutschen Landkreistag, den Deutschen Hochschulverband und das Umweltbundesamt. Eine Übersicht der Ergebnisse der Gewinner und aller anderen Teilnehmenden wird veröffentlicht unter www.papieratlas.de.

Verfasser

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

 

Stresemannstraße 128 - 130
10117 Berlin

Tel: +49 30 18 305-0
Fax: +49 30 18 305-2044

www.bmu.de

Alle Artikel dieses Verfassers