News

Strom aus Wind und Sonne auf Rekordhoch

12.01.2021

„Mehr als jede zweite Kilowattstunde Strom wird in Rheinland-Pfalz bereits aus klimafreundlichen Erneuerbaren Energien erzeugt. Zum Vergleich: Im Jahr 2011 betrug der Anteil der Erneuerbaren an der rheinland-pfälzischen Stromerzeugung etwa 29 Prozent. Dank der umweltfreundlichen Energien aus Wind, Sonne, Biomasse und Wasser ist Rheinland-Pfalz in zunehmendem Maße zum Stromerzeugungsland geworden: Wurden 1990 noch mehr als 70 Prozent des benötigten Stroms importiert, sind es heute durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien weniger als 30 Prozent“, sagte Staatsministerin Anne Spiegel heute. Laut aktuellen Zahlen der Bundesnetzagentur stellen die regenerativen Energien 2020 rund 49,3 Prozent des Stroms im deutschen Netz. „In Rheinland-Pfalz lagen wir sogar unter Berücksichtigung der industriellen Eigenstromerzeugung bereits 2018 bei 51,2 Prozentund die Erzeugung von Strom aus Wind und Sonne damit auf einem Rekordhoch“, so Spiegel weiter.

Genaue Daten für das Jahr 2020 liegen für Rheinland-Pfalz noch nicht vor. Grund dafür: Das Land setzt stark auf industrielle Eigenstromerzeugung und erhält diese Daten erst mit zeitlicher Verzögerung.

Weiterlesen ...

Verfasser

Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz – MUEEF

 

Kaiser-Friedrich-Str. 1
55116 Mainz

Ansprechpartner
Dr.-Ing. Robert Hanel
Abteilung
Referat Kreislaufwirtschaft, Stoffstrommanagement, PIUS und EffNet
Tel: 06131/16-2378
Fax: 06131/16-172378
E-Mail: Robert.Hanel@mueef.rlp.de

www.mueef.rlp.de

Alle Artikel dieses Verfassers