News

Mit MARBEL mehr Reichweite für E-Autos

07.06.2021

In einem richtungsweisenden internationalen Forschungsprojekt entwickeln Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU neuartige Leichtbaubatterien für Elektrofahrzeuge. Zusammen mit 15 Partnern aus acht Nationen arbeiten sie daran, dass E-Autos zukünftig keine Nachteile bei der Reichweite im Vergleich zu Fahrzeugen mit klassischem Verbrennungsmotor mehr haben. Außerdem sollen die Ladezeiten deutlich sinken. Zugleich werden die neuen Batterieantriebe sicherer und umweltverträglicher. Ein Schlüssel dafür ist recycelbarer Metallschaum, der die Wärmeregulation vereinfacht, das Gewicht der Batterien verringert und zugleich in hohem Maße stoßfest ist. Ziel des MARBEL-Konsortiums ist es, mit seiner Forschung die Verbreitung von Elektrofahrzeugen zu beschleunigen – und so entscheidend mitzuhelfen, kohlendioxidfreie Mobilität voranzutreiben.

Weiterlesen ...

Verfasser

Materialforschungsverbund Dresden e. V. (MFD)

 

c/o Geschäftsstelle Fraunhofer IKTS Winterbergstraße 28
01277 Dresden

Tel: +49 351 2553 7276
E-Mail: kunath@mfd-dresden.de

www.mfd-dresden.de

Alle Artikel dieses Verfassers