Profil

Netzwerk-Partner

:metabolon

Ziel des Projekts :metabolon ist die Neuausrichtung des bisherigen Entsorgungszentrums Leppe zu einem Kompetenz-, Lern- und Innovationsort für Res­sourcenmanagment und standortbezogene Umwelttechnologie und –techniken.

Außerschulischer Lernort

Auf der  Deponie Leppe wurde ein authentischer Lernort mit dem zentralen Thema des lebenslangen Lernens entlang der gesamten Bildungskette vom Kitakind bis zum Senior, von einfachsten naturwissenschaftlichen und abfallwirtschaftlichen Aktionen und Experimenten bis hin zu den Themenschwerpunkten Ressourcenmanagement und Klimaschutz, angesiedelt. Dafür steht eine umfangreiche Lernlandschaft mit fachkundigem Personal zur Verfügung.

Die Kernkomponenten der Lernlandschaft sind das „Haus der kleinen Forscher“, das Fliegende Klas­senzimmer mit dem Fokus auf Abfallwirtschaftliche Themen und Erneuerbare Energien, der Lernort zum Thema stofflicher Nutzung von Holz, das zdi-Schülerlabor MINT LAB sowie der Energielehrpfad und die weiteren zahlreichen Exponate, die sich auf dem gesamten Projektstandort wiederfinden.

Forschungsgemeinschaft :metabolon

Das Forschungskonzept :metabolon geht von Rest- und Abfallstoffen aus, die im  Sinne einer integrativen Kreislaufwirtschaft, einer kaskadenförmigen Verwertung zuge­führt werden. Ziel ist es, die eine optimale Aufbereitungs- und Umwandlungstechnik für den jeweiligen Stoff zu finden, der eine bestmögliche Folgenutzung des Reststoffes, sei es als Sekundärrohstoff oder als Energieträger, ermöglicht.

Der Projektstandort :metabolon ist offizielles Lehr- und Forschungszentrum der Technischen Hoch­schule Köln. Zur Verfügung steht am Standort eine Forschungshalle mit Pilotanlagen im halbtechnischen Maßstab. In Kooperation mit der TH Köln und diversen anderen Forschungspartnern, z.B. RWTH Aachen, Fraunhofer Umsicht, FH Münster etc., wird hier u.a. in den Bereichen Biogas, Verbrennung, Abwärmenutzung, Hydrothermale Carbonisierung (HTC), Pyrolyse und Prozesswasseraufbereitung geforscht.

Im Rahmen des aktuellen Forschungsantrages wird der Aufbau eines NRW-weiten Netzwerkes im Themenfeld Zirkuläre Wertschöpfung verfolgt. Die Einbeziehung von Stakeholdern aus der Praxis, Forschung und Ministerien soll dazu beitragen, dass praxisrelevante Themen forschungsseitig aufgegriffen werden und dass eine Verzahnung dieser Aktivitäten mit dem Landesinteresse erwirkt.

Bergisches Energiekompetenzzentrum

Das Bergische Energiekompetenzzentrum (BEKZ) beherbergt eine Dauer­ausstellung zu den Themenbereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und energetische Ge­bäudesanierung. Interessierte Bürger können an einer kostenlosen und unabhängigen Beratung durch zertifizierte Energieberater teilnehmen. Im BEKZ sind der Effizienzmanager des Oberbergischen Krei­ses, der Klimaschutzmanager des Rheinisch-Bergischen Kreises, der Holzclustermanager sowie der Bioenergiemanager des gesamten Bergischen Landes ansässig.

Freizeit und Erholung

Der Projektstandort :metabolon mit seinem 45 ha großen Gelände ist zu großen Teilen für die Öffent­lichkeit zugänglich. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang können das Gelände selbst oder ohne zeitliche Einschränkung auch die zahlreichen angeschlossenen Wanderwege, den Mountainbike- und Crossgolf-Strecken erkundet werden.

Pro Jahr besuchen rund 40.000 Besucher den Innovationsstandort :metabolon.

Kontakt

:metabolon

 

Am Berkebach
51789 Lindlar

Ansprechpartner
Monika Lichtinghagen-Wirths
Tel: 02263 805 500
E-Mail: lichtinghagen-wirths@bavmail.de

www.metabolon.de

Alle Artikel dieses Verfassers