Termine

Podiumsdiskussion zu „Faktor X – Wieviel Ressourceneffizienz für erfolgreichen Klimaschutz?“

08.10.2019

Die Bedeutung von Ressourceneffizienz hat in den vergangenen Jahren wieder deutlich zugenommen, insbesondere auch mit Blick auf eine erfolgreiche Umsetzung der Pariser Klimaziele. So diskutieren die G20-Staaten seit 2017 im Rahmen eines G20-Ressourceneffizienz-Dialoges über Auswirkungen und Potenziale. Die VN-Umweltversammlung hat im März 2019 das Thema prominent im Kontext von Nachhaltigen Produktions- und Konsummustern aufgegriffen und mit Resolutionen unterlegt. Der Internationale Ressourcenpanel (IRP) wird seinen nächsten Bericht - im Auftrag der G7 - erstmals zum Nexus „Ressourceneffizienz und Klimaschutz“ vorlegen (Herbst 2019) und das Umweltbundesamt wird im November 2019 eine neue, umfangreiche Studie mit Szenarien für ressourceneffiziente Dekarbonisierungspfade für Deutschland vorstellen.

Die Debatte selbst ist nicht neu - so wurde bereits 1995 im Bericht „Faktor 4“ an den Club of Rome die Potenziale eines effizienten Umgangs mit natürlichen Ressourcen diskutiert.  Aber wo stehen wir heute? Wieviel „X“ brauchen wir? Wie effizient müssen wir im Umgang mit Ressourcen (noch) werden? Wer sind heute die wichtigsten Akteure, was für Lösungsstrategien gibt es?

Datum

08. Oktober 2019, 10:00-13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Repräsentanz Berlin
Reichpietschufer 20
10785 Berlin

Teilnahme

Eine formlose Anmeldung per Email senden Sie bitte an henrike.peichert(at)giz.de

Programm

10:00 – 10:15 Uhr           Grußwort & Einleitung (GIZ)

10:15 – 11:00 Uhr           Experten-Inputs:

* Prof. Dr. Helga Weisz, Leiterin des Forschungsbereiches „Transdisziplinäre Konzepte und Methoden“, PIK

* Bettina Rechenberg, Leiterin Abteilung „Nachhaltige Produkte und Produktion, Kreislaufwirtschaft“, Umweltbundesamt

* Martina Otto, Leiterin der Abteilung „Nachhaltige Städte“, VN Umweltprogramm, Paris

11:00 – 12:00 Uhr           Moderierte Paneldiskussion

12:00 – 13:30 Uhr           Mittagsbuffet und Ausklang