Termine

Ressourceneffizienz durch Circular Economy

07.06.2021

DIN DKE VDI Veranstaltung am 7. Juni 2021

Um ein ressourcenschonendes und zirkuläres Wirtschaftssystem europaweit auszurollen, ressourcenschonenden Konsum zu ermöglichen und die globalen Zuliefer- und Wertschöpfungsketten zu prägen, sind Normen und Standards ein wesentlicher Wegbereiter. Als Maßnahme zur Unterstützung des Deutschen Ressourceneffizienz-programms (ProgRess III) haben DIN, DKE und VDI daher im April 2021 die „Normungslandkarte zur Ressourceneffizienz“ veröffentlicht.

Welche politischen Handlungsempfehlungen gibt das Papier? Wie sieht die Praxis der Fachleute in der Normung für mehr Ressourceneffizienz aus? Und was für Normungs- und Standardisierungsbedarfe ergeben sich daraus für eine Circular Economy? Diese und weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Begrüßung und Einführung
Dr. Julia Migenda, Koordination Umwelt & Nachhaltigkeit, DKE

Rolle der Ressourceneffizienz in Politik und Praxis
Dr. jur. Helge Wendenburg, Ministerialdirektor a.D., ehemals Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit; Vorsitzender des DIN/DKE Fachbeirates Circular Economy

Design für Reparierbarkeit/Recyclingfähigkeit von Haushaltsgeräten
Christian Dworak, Zentrale Technik, Umwelt, Ressourcen, Arbeitssicherheit, BSH Hausgeräte GmbH

Ressourcenschonende Bauprodukte für nachhaltiges Bauen
Dr. Anna Braune, Abteilungsleiterin F&E, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB e.V.

Fazit und Ausblick
Dr. Bärbel Wernicke, Abteilungsleiterin Leben & Umwelt, DIN e.V

Weitere Informationen

Kontakt

Deutsches Institut für Normung e. V.

 

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner
Dr. Bärbel Wernicke
Tel: +49 30 2601 -2858
Fax: 030 2601-1231
E-Mail: baerbel.wernicke@din.de

www.din.de

Alle Artikel dieses Verfassers