Termine

Die energieflexible Fabrik mit KI zum Erfolg führen

05.10.2021

Die Umsetzung des Energieflexibilitätspotenzials in Fabriken ermöglicht es Unternehmen, ihre Energiebezugskosten zu optimieren. Beispielsweise kann der Eigenverbrauch von erneuerbaren Energien erhöht, die Energiebeschaffungskosten durch die Reaktion auf Energiepreisschwankungen optimiert oder das Flexibilitätspotenzial in den Systemdienstleistungsmärkten vermarktet werden.

Das Webinar gibt einen Überblick über Bausteine zur Weiterentwicklung des Lastmanagements zur energieflexiblen Fabrik und zeigt diese anhand eines Praxisbeispiels:

Mit künstlicher Intelligenz – Vom Sensor bis zur Anwendung

Einführend wird der Begriff künstliche Intelligenz definiert und deren Nutzen für das Energiemanagement in Unternehmen erläutert. Teilnehmende lernen, wie die Datenverarbeitung durch sogenannte Datenverarbeitungs-Pipelines von der Erfassung bis hin zum Analyseergebnis strukturiert und automatisiert werden kann.

Energieflexible Fabrik – Energiebezugskosten sparen und ein Baustein für die klimaneutrale Produktion

Die energieflexible Fabrik wird auf Basis eines Kurzüberblicks über bestehende Standards vorgestellt (VDI 5207, DIN SPEC 91366). Teilnehmende lernen die Elemente energieflexibler Fabriken kennen und erhalten einen Überblick über die Inhalte der Standards. Darüber hinaus wird gezeigt, wie Energieflexibilitätsmaßnahmen mit einem digitalen Tool für das eigene Industrieunternehmen identifiziert und bewertet werden können.

Datum:
05. Oktober 2021, 11:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Online 

Teilnahme und Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung erfolgt hier.

Kontakt

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

 

Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth

Ansprechpartner
Dr. Stefan Freiberger
Abteilung
Universität Bayreuth, LUP / FAN-D
Tel: +49 921 78516-103
Fax: +49 921 78516-105
E-Mail: Stefan.Freiberger@uni-bayreuth.de

www.ipa.fraunhofer.de

Alle Artikel dieses Verfassers