Nachbericht RE vor Ort: Potsdam

RE vor Ort: Potsdam, 05.03.2013

Nachbericht:

RKW Beratertreffen zur Material- und Ressourceneffizienz

Am 5. März 2014 luden der RKW Berlin Brandenburg e.V. gemeinsam mit dem VDI-Zentrum Ressourceneffizienz und der demea (Deutsche Materialeffizienzagentur) zu einem Beratertreffen nach Potsdam ein. Die Veranstaltung richtete sich hauptsächlich an Berater der Region, die eine wichtige Multiplikatorenrolle einnehmen. Die Teilnehmenden tauschten sich darüber aus, wie das Thema Ressourceneffizienz noch effektiver in kleine und mittlere Unternehmen (KMU) getragen werden kann. Darüber hinaus wurde die Neuaufstellung der beiden Landesgesellschaften des RKW  mit ihren Schwerpunkten vorgestellt. RKW Berlin setzt stark auf das Thema Qualifizierung, Corporate Social Responsibility, Managementsysteme und Beratung. RKW Partner der Wirtschaft für Brandenburg hingegen stellt die Ressourcenoptimierung in den Fokus.

Wie groß das Einsparpotenzial bei den Materialkosten im verarbeitenden Gewerbe sein kann, zeigte Dr. Matthias von der demea in seinem Vortrag anschaulich. Mit dem BMWi-Innovationsgutscheinen „go-effizient“ können KMU einfach und schnell ihre Rohstoff- und Materialeffizienz steigern und damit ihre Produktivität erhöhen. Die Innovationsgutscheine decken 50 Prozent ihrer Ausgaben für externe Beratungsleistungen durch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie autorisierte Beratungsunternehmen. Konrad Müller vom RKW Sachsen präsentierte im Anschluss Erfolgsgeschichten regionaler Unternehmen, die von dem Förderprogramm profitierten und erhebliche Materialeinsparungen ausweisen konnten.

Werner Maass vom VDI ZRE stellte die Qualifizierungskurse zum Effizienzberater vor, die eine fachliche Voraussetzung für die Akkreditierung als demea-Berater sind. Mit den Ressourcenchecks des VDI ZRE zeigte er ein weiteres Instrument, das KMU dabei hilft, erste Einsparpotenziale im Betrieb zu erkennen. Die Checks sind unter www.ressource-deutschland.de oder auf Anfrage beim VDI ZRE auch offline erhältlich. Dr. Wolfgang Bünsow machte in seinem abschließenden Vortrag über das Kooperationsangebot für externe und interne Berater durch die RKW Partner der Wirtschaft für Brandenburg deutlich, an welchen Stellschrauben eine Beratung das nötige Bewusstsein für Ressourceneffizienz schafft und damit eine Veränderung der gewohnten Betriebsprozesse herbeiführen kann.

Während der Vorträge, in den Pausen sowie beim abschließenden Mittagsimbiss fand ein reger Austausch zwischen den Referenten und teilnehmenden Beratern statt, in dem zahlreiche Fragen geklärt und erste Ideen für Kooperationen generiert wurden. Aufgrund der guten Resonanz haben die Veranstalter eine weitere „Ressourceneffizienz vor Ort“-Veranstaltung für Unternehmer und Geschäftsführer in der zweiten Jahreshälfte vereinbart.