Publikationen

UBA-Studie zu Obsoleszenz

30.10.2015

Die Studie enthält eine große Bandbreite von Informationen zur Nutzungsdauer von verschiedenen Elektroprodukten. Ausgehend von historischen, medialen und wissenschaftlichen Diskussionen rund um das Thema Obsoleszenz, wurden Daten zusammengetragen, z. T. im Rahmen der Studie selbst erhoben und im Hinblick auf ökologische und ökonomische Fragestellungen analysiert. Auf die Erläuterung des Hintergrunds und der Zielsetzung des Forschungsvorhabens folgt die Definition wesentlicher Begriffe, die im Rahmen der wissenschaftlichen Aufarbeitung der öffentlichen Diskussion eine Rolle spielen. Dann werden allgemeine Methoden zur Abschätzung von Lebens-, Nutzungs- und Verweildauern von Produkten kurz vorgestellt. Es folgt die Darstellung von Datenquellen und produktspezifischen Ansätzen zur Abschätzung von Lebens-, Nutzungs- und Verweildauer für folgende Gütergruppen: Haushaltsgroßgeräte, Haushaltskleingeräte (Hand- und Stabmixer), Unterhaltungselektronik, Informations- und Kommunikationstechnologien. Das Herzstück der Studie bildet die Systematisierung der Ursachen für Obsoleszenz. Die verfügbare empirische Evidenz zu folgenden Produktgruppen wird eingehend hinsichtlich werkstofflicher, funktionaler, psychologischer und ökonomischer Obsoleszenz ausgewertet und mögliche Schlüsse daraus werden diskutiert: Fernsehgeräte, Smartphones/Mobiltelefone, Notebooks, Desktop-PCs, Drucker, Waschmaschinen, Haushaltskleingeräte. Darauf folgen produktgruppenspezifische ökologische und ökonomische Vergleichsrechnungen zwischen kurz- und langlebigen Produkten. Im nachfolgenden Abschnitt werden auf den vorangegangenen Ausführungen aufbauende Strategien gegen Obsoleszenz formuliert.

Zur Studie

Verfasser

Umweltbundesamt

 

Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau

Tel: +49 340 2103-0
Fax: +49 340 2103-2285
E-Mail: info@umweltbundesamt.de

www.umweltbundesamt.de

Alle Artikel dieses Verfassers