Wertstoffe aus kontaminierten Böden recyceln

01.04.2024

TH Köln entwickelt KI-Tool zur automatisierten Ermittlung von Verfahrensschritten Industriebrachen können mit verschiedenen Metallen wie Zink, Eisen, Blei oder Seltenen Erden belastet sein. Diese Rückstände schädigen die Umwelt und machen die Flächen unbrauchbar. Um sie aus dem Boden zu entfernen und zu recyceln, müssen die Betreiber*innen erhebliche Investitionen aufwenden.

Grüne Startups als treibende Kräfte für eine nachhaltige Wirtschaft

02.04.2024

Grüne Startups sind ein wichtiger Treiber für den Wandel hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Das zeigen die aktuellen Ergebnisse des nun veröffentlichten Grünen Startup Monitors 2024 (engl. Green Startup Monitor, GSM).

Umweltwirtschaftspreis.NRW würdigt zum dritten Mal Unternehmen der Green Economy

03.04.2024

Mit dem Umweltwirtschaftspreis.NRW 2024 würdigt das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit der NRW.BANK Unternehmen der Green Economy, die mit ökologisch nachhaltigen Geschäftsideen ökonomisch Erfolg beweisen.

:bergische rohstoffschmiede: Pilotprojekt zu zirkulärer Wertschöpfung von Reststoffen abgeschlossen

04.04.2024

Eine Transformation der linearen Wirtschaft hin zu einer nachhaltigen zirkulären Wertschöpfung, in der aus Reststoffen stets neue Produkte oder Sekundärrohstoffe entstehen – daran arbeiten die TH Köln und der Bergische Abfallwirtschaftsverband (BAV) seit 2010 am Innovationsstandort :metabolon.

Zirkuläre Produktgestaltung und Geschäftsmodellentwicklung: Wie mache ich mich auf den Weg?

05.04.2024

In der ersten Fachveranstaltung "Rohstoffsicherung durch Kreislaufwirtschaft – Zirkuläre Geschäftsmodelle in der Praxis" der SIHK am 08.03.2024 zum Themenkomplex Circular Economy stellten unsere Ressourceneffizienz-Beraterinnen Ilona Dierschke und Ines Haydn die Angangsmöglichkeiten mit Hilfe der EFA NRW vor.

Zum Seitenanfang