Profil

Netzwerk-Partner

VDI/VDE-Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT)

Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH ist ein Projektträger sowie Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen für verschiedene Bundes- und Landesministerien, die Europäische Kommission sowie Finanzwirtschaft und Industrie. Die VDI/VDE-IT unterstützt ihre Kunden bei der Analyse, Organisation und Förderung von Innovationen und Technik.
Mit über 500  Beschäftigten an den Standorten Berlin, Dresden, München, Bonn und Stuttgart erstellt das Unternehmen Studien, organisiert und unterhält Kontakt- und Geschäftsstellen und organisiert für Ministerien Förderprogramme. Als Projektträger unterstützt und berät die VDI/VDE-IT Ministerien sowie die Europäische Kommission dabei, öffentliche Mittel effizient für Innovationen und technologische Entwicklungen einzusetzen.

Der Bereich Innovation und Kooperation der VDI/VDE-IT führt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Projektträgerschaft des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) sowie STEP up! (STromEffizienzPotenziale nutzen!) durch.  Beide Förderprogramme sind branchen- und technologieoffen. Der Fokus des Bereichs Innovation und Kooperation liegt daher auf Innovationsnetzwerken und deren FuE-Projekte, die zu innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen sowie auf  Investitionsvorhaben, die zu mehr Energieeffizienz führen.

ZIM-Netzwerke und deren FuE-Projekte:

Die ZIM-Netzwerke unterstützen insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen in ihren Innovationsprozessen. Um dem internationalen Wettbewerbsdruck standhalten zu können, sind Unternehmen in immer kürzer werdenden Innovationszyklen gezwungen, funktional und qualitativ hochwertige Produkte zeit-, material- und energieeffizient zu entwickeln und herzustellen. Dies ist in vielen Fällen nur durch Networking sowie in Kooperation mit anderen Unternehmen oder Forschungseinrichtungen möglich.

Förderprogramm STEP up! (STromEffizienzPotenziale nutzen!):

STEP up! fördert stromsparende Maßnahmen, bei denen Unternehmen (einschließlich kommunale Unternehmen und Contractoren) in neue hocheffiziente Technologien investieren, die sich ohne Förderung erst nach einem Zeitraum von mehr als drei Jahren amortisieren würden.
Pro Jahr gibt es zwei wettbewerbliche Ausschreibungsrunden: Im Frühjahr und im Herbst. Pro Ausschreibungsrunde laufen jeweils zwei unterschiedliche Ausschreibungsarten parallel zueinander: Eine offene Ausschreibung (technologie- und branchenoffen) für reine Stromeffizienz-Maßnahmen und eine geschlossene Ausschreibung (themenspezifische Projekte für kombinierte Strom- und Wärmeeinsparungen (Kombi-Projekte „Strom-Wärme“).

Kontakt

VDI/VDE-Innovation + Technik GmbH (VDI/VDE-IT)

 

Steinplatz 1
10623 Berlin

Ansprechpartner
Dr. Olaf Mertsch
Abteilung
Innovation und Kooperation
Tel: +49 30 310078-484
Fax: +49 30 310078-102
E-Mail: olaf.mertsch@vdivde-it.de

www.vdivde-it.de

Alle Artikel dieses Verfassers